Wir sind doch Schwestern

Spielfilm | D 2018 | 90 Min

Diesen Film merken:

FAV

Sonntag, 25.11. um 11:00 Uhr in Kino 5

Die gelungene Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Anne Gesthuysen: Hiltrud, Betty und Martha sind Schwestern. Sie sehen sich nach vielen Jahren aus Anlass des 100. Geburtstags von Hiltrud auf dem Verhoevenhof wieder, wo Martha für ihre große Schwester heimlich ein Fest plant. Die Geburtstagsfeier soll die zerstrittenen Schwestern wieder näher zusammenbringen.

Doch das Wiedersehen ist konfliktreich und wühlt alte Gefühle auf. Zwischen den Schwestern steht ein Mann. Heinrich Verhoeven, der verstorbene Patriarch des Hofes. Hiltrud hegt einen tiefen Groll gegen Heinrich, den Bruder ihres im ersten Weltkrieg gefallenen Verlobten. Sie macht Heinrich für dessen Tod verantwortlich. Für Betty hingegen ist und bleibt Heinrich der Mann ihres Lebens, auch wenn er sich aus Standesdünkel nie zu ihrer Liebe bekannte. Jahre später nun steht der 100. Geburtstag von Hiltrud an und Martha erkennt, dass es jetzt an der Zeit ist, die alten Verletzungen heilen zu lassen, denn sie sind doch Schwestern …

Regie: Till Endemann ∫ Buch: Heidi Schwochow, nach dem gleichnamigen Roman von Anne Gesthuysen ∫ Kamera: Lars R. Liebold ∫ Schnitt: Jens Müller ∫ Musik: Enis Rotthoff ∫ Darsteller: Gertrud Roll, Jutta Speidel, Hildegard Schmahl, Benjamin Sadler ∫ Produzenten: Benjamin Benedict, Nico Hofmann ∫ Produktion: UFA Fiction / Degeto Film

Karten bestellen