Supa Modo

Spielfilm | D/KEN 2018 | 74 Min

Diesen Film merken:

FAV

Donnerstag, 22.11. um 14:00 Uhr in Kino 3

So stark sein wie Bruce Lee – das ist ein Traum der neunjährigen Jo. Noch lieber würde sie fliegen können. Denn ihrem größten Gegner ist mit irdischen Kräften nicht beizukommen: Jo hat Krebs im Endstadium. Als ihre Mutter die Diagnose erfährt, findet sie, dass Jo ihre letzte Ruhe daheim im Kinderzimmer finden soll. Schwester Mwix hat einen anderen Plan: Gemeinsam mit anderen im Dorf, die spontan zu Schauspielern werden, will sie dem Mädchen das Gefühl geben, tatsächlich Superkräfte zu haben.

Mit viel Witz zeigt der von Tom Tykwer koproduzierte Film, wie ein kenianisches Dorf Kopf steht, wenn seine Bewohner in die Rollen von Filmbösewichten schlüpfen. Gleichzeitig deutet das erschöpfte Husten von Jo, wenn sie ihre »Feinde« in die Flucht schlägt, stetig auf das Ende hin. Ein bewegendes Wechselspiel zwischen Komik und Trauer – und ein Plädoyer für das Kino als Traummaschine. (mw)

Originalversion mit deutscher Übersetzung

Regie: Likarion Wainaina ∫ Buch: Mugambi Nthiga, Silas Miami, Wanjeri Gakuru, Kamau Wandung‘u ∫ Kamera: Enos Olik ∫ Schnitt: Charity Kuria Musik: Sean Peevers ∫ Darsteller: Stycie Waweru, Marrianne Nungo, Nyawara Ndambia, Johnson Fish Chege, Humphrey Maina ∫ Produzenten: Sarika Hemi Lakhani, Siobhain »Ginger« Wilson, Tom Tykwer, Marie Steinmann-Tykwer, Guy Wilson ∫ Produktion: Ginger Ink Films (KEN) / One Fine Day Films (D) ∫ Vertrieb: Rushlake Media

Karten bestellen