It Must Schwing – The Blue Note Story

Dokumentarfilm | D 2018 | 115 Min

Diesen Film merken:

FAV

Freitag, 23.11. um 18:30 Uhr in Kino 3

Das Schallplattenlabel Blue Note Records versammelte von den 40er bis in die 60er Jahre die Crème de la Crème amerikanischer Jazz-Musik, darunter Künstler wie Miles Davis, Herbie Hancock, John Coltrane, Sonny Rollins, Wayne Shorter, Thelonious Monk und Quincy Jones. Gegründet wurde es 1939 von zwei Deutschen jüdischen Glaubens, die nach New York ausgewandert waren: die Berliner Alfred Lion und Francis Wolff. Die Freunde teilten ihre Begeisterung für Jazzmusik und deren afro-amerikanische Schöpfer. Diese hatten Probleme, Schallplattenfirmen in Amerika zu finden. Ausgerechnet die beiden Berliner fingen damit an und wurden darüber hinaus zu frühen Unterstützern der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung.

»It Must Schwing«, koproduziert von Wim Wenders, bietet begeisternde Musik-Aufnahmen und erstmals gezeigtes Archivmaterial. Ein bewegender Dokumentarfilm, der von einer tiefen Freundschaft, von der Liebe zur Musik und dem Glauben an die Gleichberechtigung eines jeden Menschen erzählt.

Buch & Regie: Eric Friedler ∫ Kamera: Thomas Schäfer ∫ Schnitt: Berndt Burghardt ∫ Produzentin: Silke Schütze ∫ Produktion: Neue Road Movies / NDR ∫ Verleih: Studio Hamburg

Karten bestellen