Rewind

Spielfilm | D 2017 | 100 Min

rewind

Diesen Film merken:

FAV

Samstag, 25.11. um 16:15 Uhr in Kino 4

Eine Mordserie stellt den Kölner Kommissar Lenders vor ein Rätsel: Das mit äußerster Brutalität hingerichtete Opfer hat keinerlei Angehörige. Noch mysteriöser ist, dass auf dem Schlüsselbund des Toten Geodaten vermerkt sind, die zu einer verschlüsselten Festplatte führen. Eine junge Physikerin stellt die unglaubliche Theorie auf, dass die darauf gespeicherten Formeln Reisen in die Vergangenheit möglich machen. Ist der Tote ein Zeitreisender? Lenders bleibt nur eine Wahl: Er muss selbst mit den Formeln experimentieren.

Der aufblitzende rheinische Dialekt ist fast das Einzige, was »Rewind« als deutsche Produktion markiert. Johannes F. Sieverts erster Spielfilm ist in einem Tempo und einer Dichte erzählt, wie man es hierzulande das letzte Mal in »Lola rennt« erlebt hat. Noch näher steht er den Gedankenexperimenten eines Christopher Nolan. Vertrackt und philosophisch, mit Physikwissen durchtränkt und trotzdem in keiner Sekunde verkopft: Dieser Thriller packt so viel Gedankenfutter in seine Erzählung, dass man danach gleich die Rewind-Taste drücken möchte, um ein weiteres Mal in das Puzzlespiel einzutauchen. (mw)

Buch & Regie: Johannes F. Sievert ∫ Kamera: Hendrik A. Kley ∫ Schnitt: Patricia Testor ∫ Musik: Sven Rossenbach, Florian van Volxem ∫ Darsteller: Alex Brendemühl, Sylvia Hoeks, Maximilian von Pufendorf, Sascha Alexander Geršak, Siri Nase, Idil Üner ∫ Produzent: Raimond Goebel ∫ Produktion: Pandora Filmproduktion / Rommel Film / WDR / ARTE ∫ Verleih: RFF Real Fiction Filmverleih, Köln, T 0221-9522111, info@realfictionfilme.de

Karten bestellen