Der Hodscha und die Piepenkötter

Spielfilm | D 2015 | Blu-Ray | 89 Min

der-hodscha-und-die-piepenkoetter

Diesen Film merken:

FAV

Sonntag, 15.11. um 13:30 Uhr in Kino 5

Lautringen, eine typische nordhein-westfälische Stadt. Die Bürgermeisterwahlen kündigen sich an, und die amtierende Bürgermeisterin Ursel Piepenkötter gibt sich siegessicher. Doch der geplante Moschee-Neubau wird von ihrem Konkurrenten Dr. Schadt politisch genutzt: Würde eine „dubiose Riesen-Moschee“ nicht Islamisten anlocken? Salafisten? Terroristen? Schadt als Bürgermeister würde den Neubau verhindern!

Ursel Piepenkötter, ebenso machthungrig wie trinkfest, sieht keine andere Möglichkeit als den Bau erst mal zu stoppen. Doch die Rechnung hat sie ohne den neuen Geistlichen der türkischen Gemeinde gemacht, Nuri Hodscha. Der hat es mindestens so faustdick hinter den Ohren wie sie. Es entspinnt sich ein immer drastischeres Duell zwischen den beiden, befeuert von den Extremisten beider Lager, die den vermeintlichen „Kulturkampf“ für ihre Zwecke nutzen wollen – und sich dabei nicht immer sonderlich intelligent anstellen.

Regie: Buket Alakuş ∫ Drehbuch: Gernot Gricksch ∫ Kamera: Marcus Kanter ∫ Schnitt: Andreas Radtke ∫ Musik: Maurus Ronner ∫ Darsteller: Anna Stieblich, Hilmi Sözer, Fabian Busch, Damian Hardung, Yeliz Simsek ∫ Produzenten: Viola Jäger, Harald Kügler ∫ Produktion: Olgafi lm GmbH, München, Telefon: 089 – 2782950, info@olgafilm.de / WDR