„Filme dürfen gerne mal eine Herausforderung sein…“

Die Schülerjurys beim 27. Kinofest Lünen, 10. – 13. November 2016

Das Kinofest Lünen lädt wieder 12 Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Unna ein, während des Festivals vom 10. bis 13. November Filme zu sehen, zu diskutieren und zu bewerten. Zwei Schülerjurys vergeben Preise in Höhe von jeweils 2.500 Euro, gestiftet vom Landrat des Kreises Unna, Michael Makiolla. Sie werden in ihren Sichtungen von den Schauspielern Julia Schmidt und Fabian Busch als Mentoren begleitet.

Rund 40 Schülerinnen und Schüler haben sich beworben, um einen professionellen Blick auf Filme zu werfen. Zum ersten Mal in diesem Jahr sind drei geflüchtete Schülerinnen in der Schülerjury. Bei der Auswahl der Schüler*innen wurde das Kinofest durch den Arbeitskreis Flüchtlinge in Lünen sowie eine engagierte Lehrerin unterstützt.

Der Schüler-Filmpreis des Kreises Unna 10+ geht an einen der vier Kinder- und Jugendfilme aus dem Wettbewerb Rakete. Der Schüler-Filmpreis des Kreises Unna 16+ zeichnet einen der Filme aus dem Wettbewerb LÜDIA aus (mit Ausnahme des Psychothrillers „Freddy Eddy“.)

Die Jury 10+

Maleen Bensing, 14 Jahre, aus Holzwickede, Fridtjof Nansen Realschule Kamen
…kennt sich bestens aus, wenn es um Fantasyfilme geht. Sie würde gerne mal einen Horror-Liebesfilm drehen und freut sich nicht zuletzt aufs Popcorn im Kino.

Fynn Malte Bergmann, 13 Jahre, aus Lünen, Gymnasium Altlünen
…würde gerne einen Phantasiefilm rund um Berlin drehen mit George Lucas an seiner Seite und freut sich schon darauf, einen Preis verleihen zu dürfen.

Nina Bungart, 12 Jahre, aus Lünen, Freiherr-vom-Stein Gymnasium
…findet Filme mit Tieren besonders gut, lustige Sendungen wie „Verstehen Sie Spaß“ und mag es, wenn es auf der Leinwand spannend wird.

Kilian Flottau, 13 Jahre, aus Bergkamen, Gymnasium Bergkamen
…wäre gerne Tony Stark (bekannt als Iron Man) und hat bereits ein actiongeladenes Drehbuch für einen neuen Film mit den Avengers im Kopf.

Vian Malayahya, 13 Jahre, aus Lünen, Gymnasium Altlünen
…findet Spongebob super. Bevor sie nach Lünen kam, lebte sie in Syrien und sie würde in einem Film gerne herausfinden, welche Unterschiede es zwischen Deutschen und Syrern gibt.

Paula Rumpf, 12 Jahre, aus Kamen, Gymnasium Kamen
…ist neben ihrem absoluten Vorbild Angelique Kerber, über die sie gern eine Biografie schreiben würde, Fan von Angelina Jolie und Brad Pitt. Außerdem möchte sie herausfinden, ob es in der Kinofestjury zugeht wie bei „Deutschland sucht den Superstar“.

Die Jury 16+

Paula Busch, 16 Jahre, aus Lünen, Gymnasium Lünen
…hat bereits Erfahrungen als Mitglied der Jury 10+ in Lünen gesammelt. Für sie darf ein Film gern eine Herausforderung sein, bei der Realität und Traum verschwimmen und sie freut sich erneut darauf, andere Meinungen zu diskutieren.

Türkan Hajzada, 20 Jahre, aus Lünen, Lippe Berufskolleg Lünen
…freut sich auf tolle Filme und Leute beim Kinofest. Sie ist vor drei Jahren aus Aserbaidschan nach Deutschland geflohen und hat dabei so viel erlebt, dass sie darüber einen aufregenden Film machen könnte.

Florida Haklaj, 20 Jahre, aus Bergkamen, Lippe Berufskolleg Lünen
…war in Deutschland noch nie im Kino. Sie kommt aus Albanien und wäre im Film gerne mal eine Prinzessin. Über ihre Heimat würde sie aber eher einen Thriller drehen.

Leandra Schröder, 16 Jahre, aus Lünen, Gymnasium Altlünen
…kennt sich beim Kinofest bereits bestens aus. Letztes Jahr war sie allerdings noch zu jung für die Jury 16+, und hat deshalb im Wahlhelferteam mitgeholfen. Als professionelle Agentin oder California-Girl wäre sie gerne mal in einem Film zu sehen, jetzt freut sie sich aber erstmal auf das Sichten außergewöhnlicher Filme.

Henri Stephan, 17 Jahre, aus Lünen, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Lünen
…interessiert sich für Natur und Sport im Film. Für ihn sollte ein guter Film zwar minimalistisch umgesetzt, aber voller Anregungen zum Nachdenken sein.

Fabian Wesenberg, 17 Jahre, aus Lünen, Lippe-Berufskolleg Lünen
…hätte gerne bei „Ziemlich beste Freunde“ oder seinem Lieblingsfilm „Fack ju Göhte“ mitgespielt. Auch wenn er Komödien mag, freut er sich beim Kinofest auf ernsthafte und angeregte Diskussionen.