Einmal wild, stark und frei sein

Die Schülerjurys des Kinofest Lünen 2015

Mehr als 50 Bewerbungen waren beim Kinofest Lünen eingegangen zur Teilnahme an den diesjährigen Schülerjurys – eine begehrte Aufgabe! Die meisten Bewerbungen kamen von SchülerInnen der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen und des Lippe-Berufskolleg Lünen.

Beide Jurys vergeben Preise in Höhe von jeweils 2.500 Euro, gestiftet vom Landrat des Kreises Unna, Michael Makiolla. Die Schauspieler Julia Schmidt (10+) und Fabian Busch (16+) begleiten die jungen Juroren auch diesmal wieder als Mentoren. Der „Schüler-Filmpreis des Kreises Unna 10+“ geht an einen der vier Kinderfilme aus dem Wettbewerb Rakete. Der „Schüler-Filmpreis des Kreises Unna 16+“ zeichnet einen Film aus dem Wettbewerb Lüdia aus.

Die Bewerbungen für die Jury 10+ waren so toll, dass sich das Kinofest-Team nicht entscheiden mochte und diesmal 7 SchülerInnen und eine Hospitantin angenommen hat.

Jury Schülerfilmpreis 10+ des Kreises Unna

Pascal Brozio, 13 Jahre, aus Lünen, von der Heinrich Bußmann Schule, würde gerne in einem Film mit den Minions spielen und freut sich auf eine spannende Zeit in der Schülerjury.

Jana Deeke, 11 Jahre, aus Lünen, von der Geschwister-Scholl-Gesamtschule, ist totaler Fan der Eiskönigin und wäre gerne die Heldin in einem Märchen.

Ruth Kirschbaum, 12 Jahre, aus Lünen, vom Gymnasium Altlünen, guckt gerne Nachrichten und Serien und würde in einem Film gerne jemanden verkörpern, der wild, frei und stark ist.

Matthis Nordhaus, 13 Jahre, aus Selm-Cappenberg, vom St. Christophorus Gymnasium, würde gerne einen Film über eine misslungene Klassenfahrt drehen.

Male Potthoff, 14 Jahre, aus Lünen, von der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen, freut sich auf anregende und intensive Gespräche mit ihren Jury-Kollegen über die Filme im Wettbewerb.

Nico Schindler, 12 Jahre, aus Lünen, vom Gymnasium Altlünen, würde gerne wie Marty McFly aus Zurück in die Zukunft durch die Zeit reisen.

Ilka Schmidt, 13 Jahre, aus Schwerte, vom Ruhrtal-Gymnasium Schwerte, wünscht sich eine Rolle als fieser, zickiger Teenie – natürlich das Gegenteil von ihr selbst ;-).

Hospitantin: Regina Vonnahme, 12 Jahre, aus Waltrop, hat sich bereits das dritte Mal in Folge beworben. Da sie nicht im Kreis Unna zur Schule geht, wurde sie bisher nicht berücksichtigt. Aber Hartnäckigkeit wird in diesem Fall belohnt und so ist Regina dieses Jahr Hospitantin in der Schülerjury. Sie guckt gerne Bücherverfilmungen und nennt Katja Riemann als ihre Lieblingsschauspielerin.

Jury Schülerfilmpreis 16+ des Kreises Unna

Franziska Block, 17 Jahre, aus Bergkamen, vom Städtisches Gymnasium Bergkamen, hat bereits in der Schule einen Film gedreht. Tatort Bergkamen zeigt zwei chaotische Cops, die versuchen einen Mordfall aufzuklären.

Lucy Kohlmeier, 17 Jahre, aus Werne, vom Gymnasium St. Christophorus, arbeitet bei einem Schulprojekt zur Zeit an einer Filmidee über die vier Erzengel, die auf die Erde kommen und erst einmal mit dem „modernen Leben“ zurechtkommen müssen.

Sandrina Möllmann, 16 Jahre, aus Werne, vom Lippe Berufskolleg Lünen, würde gerne einen Film über ein Mädchen drehen, dass in einem sozialen Brennpunkt lebt und deswegen gemobbt wird. Doch dann wird sie von einem Casting-Team für einen Film entdeckt…

Willi Rappich, 17 Jahre, aus Werne, vom Lippe Berufskolleg Lünen, würde gerne in „Boyhood“ die Hauptrolle spielen und einen Film über die Geschichte der Musik drehen.

Till Tristan Schnepper, 16 Jahre, aus Lünen, von der Geschwister-Scholl-Gesamtschule, würde gerne einen Film über Punk-Rock-Musik drehen, da ihn viele Lieder zu eigenen Filmideen inspirieren.

Melanie Celina Siedler, 16 Jahre, aus Lünen, von der Ge-schwister-Scholl-Gesamtschule, erwartet von der Zeit als Schülerjuror „einen Blick in den Film hinein“ und würde sich gerne mit erfahrenen Filmschaffenden unterhalten.