Die Schülerjuries

So viele Einladungen wie nie zuvor sind für die Teilnahme an den Kinder- und Jugendjurys in diesem Jahr beim Kinofest eingegangen. Fast 80 Kinobegeisterte – viele auch von außerhalb Lünens – wollten dabei sein, wenn es darum geht, die „Schüler-Filmpreise des Kreises Unna“ zu vergeben. Insgesamt haben sich Schüler von 22 verschieden Schulen und aus 8 von 10 Städten des Kreises Unna beworben. Ausgewählt wurden je sechs Schülerinnen und Schüler für die Schülerjuries 10+ und 16+. Sie werden vom 21. bis 24. November gemeinsam Filme schauen, diskutieren und bewerten.

Die Jurys vergeben zwei Preise in Höhe von jeweils 2.500 Euro, gestiftet vom Landrat des Kreises Unna, Michael Makiolla. Sie werden in ihren Sichtungen von den Schauspielern Julia Schmidt und Fabian Busch als Mentoren begleitet. Der „Schüler-Filmpreis des Kreises Unna 10+“ geht dabei an einen der vier Kinder- und Jugendfilme aus dem Wettbewerb Rakete. Der „Schüler-Filmpreis des Kreises Unna 16+“ zeichnet einen der Filme aus dem Wettbewerb LÜDIA aus. (Ausgenommen ist aus Gründen des Jugendschutzes der Film „Tore tanzt“.)

Schülerjury 10+

Jennifer Frickel, 12 Jahre, aus Selm, Städtisches Gymnasium Selm. Wäre gerne Dakaria aus dem Kinofestfilm Vampirschwestern und erwartet, dass man ihre Entscheidungen in der Jury ernst nimmt.

Julius Gottschalk, 13 Jahre, aus Schwerte, Ruhrtal-Gymnasium Schwerte. Möchte gerne einen actionreichen, spannenden, humorvollen und leicht verständlichen Film drehen, bei dem die Handlung nicht zu kurz kommt.

Marcel Gruß, 13 Jahre, aus Bergkamen, Ludwig-Uhland Realschule Lünen-Horstmar. Freut sich darauf, neue Menschen kennen zu lernen, die sich mit dem Thema Film auseinandersetzen und will dabei viel lernen und Spaß haben.

Jona Krollmann, 11 Jahre, aus Kamen, Städtisches Gymnasium Kamen. Wäre gerne ein weiblicher Vampir, der Gutes tut – auch die Heldin aus ihrem Film würde Gutes für die Menschen tun.

Jule Lauber, 11 Jahre, aus Ascheberg, Anne-Frank-Gymnasium Werne. Würde gerne durch die Zeit reisen können und nennt Heike Makatsch als ihre deutsche Lieblingsschauspielerin.

Lorenz Nigge, 10 Jahre, aus Lünen, Gymnasium Altlünen. Wäre gerne ein sympathisches Monster und würde gerne einen Kinderkrimi drehen.

Schülerjury 16+

Ferris Bauer, 16 Jahre, aus Unna, Ernst-Barlach-Gymnasium Unna. Würde in einem Film gerne eine schwierige Vater-Tochter-Beziehung darstellen – allerdings ohne Happy End.

Gina Langhoff, 16 Jahre, aus Unna, Ernst-Barlach-Gymnasium Unna. Würde eine verdrehte Liebesgeschichte drehen, die in einem armen Stadtteil einer Großstadt – wie die Bronx – spielt.

Florian Hüning, 17 Jahre, aus Lünen, Lippe Berufskolleg Lünen. Würde einen Film über den Aufstieg und den Fall der Mafia in Las Vegas drehen. Dafür hätte er gerne Charakterdarsteller wie Mario Adorf oder Matthias Brandt.

Olea Overhage, 17 Jahre, aus Lünen, Geschwister-Scholl-Gesamtschule. Guckt am liebsten Arte, da dort die besten Filme ohne Werbung laufen und wäre gerne die Frau von Jonny Depp in Sweeney Todd.

Nadea Daria Schlabbach, 16 Jahre, aus Schwerte, Städtische Gesamtschule Schwerte. Guckt gerne den Berliner Tatort und würde gerne in „Midnight in Paris“ von Woody Allen die männliche Hauptrolle übernehmen, um Künstler wie Salvador Dali treffen zu können.

Felix Schock, 16 Jahre, aus Selm, St. Gymnasium Selm. Würde gerne wie Marty Mac Fly zurück in die Zukunft reisen und würde einen Antagonisten in den Mittelpunkt seines Films stellen.